JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

Projekte

IT-Village Projekt: Schulneubau Nanergou

Peter Krämer Stiftung fördert Schulneubau Nanergou im nördlichen Togo

Nanergou Abstecken und Einmessen 2Nanergou Abstecken und Einmessen 2

Peter Krämer war ein Hamburger Reeder, der zunächst Soziologie und Pädagogik und dann Jura studierte. 1982 übernahm er die Geschäftsführung eines von seinem Vater gegründeten maritimen Unternehmens. Leider viel zu früh verstarb er am 20. Juni 2017 im Alter von 67 Jahren.
Durch persönlichen Kontakt zu Nelson Mandela entstand die Initiative „Schulen für Afrika“. Für je 10.000 Euro sollten Schulen in Afrika gebaut werden.

Das ursprüngliche Konzept umfasste den Bau von je zwei Klassenräumen und einem Trinkwasseranschluss.
Die Peter Krämer Stiftung förderte zusammen mit UNICEF (United Nations Children´s Fund) seit 2004 Schulen in vielen Staaten Afrikas. 2018 vereinbarte die Stiftung mit UNICEF International ein Programm für vier Jahre. Dabei geht es um Qualitätssicherung der Bildung, um Vorschulbildung, um Förderung von Kindern mit Behinderungen und um Förderung besonders von Mädchen beim Übergang in die Secundary School.

Weiterlesen: IT-Village Projekt: Schulneubau Nanergou

Schwerin hilft Klinik in Togo

Hospital BraunNachdem nun zum Anfang des Jahres 2021 das Hospital Braun in Cinkassé an das Personal unter Leitung von Dr. Dotse übergeben wurde, sind viele fleißige Mitarbeiter damit beschäftigt, die Medizintechnik für den Einsatz vorzubereiten, das gespendete Material - z.T. aus den USA und natürlich Deutschland - zu sichten und an den vorgesehen Plätzen einzuordnen. Einer Aufnahme von ersten Patienten, für die neben dem Pflegepersonal ein Kinderarzt, ein Chirurg, ein Gynäkologe und ein Internist künftig sorgen werden, steht nun nichts mehr im Wege. Was noch fehlt, sind Krankenhausbetten, die gerade mit einem Container im Hafen von Lomé angekommen sind. Aber etwas fehlt noch: ein geländegängiger Krankenwagen! Die Entfernungen, die in der Savanne Togos zu überwinden sind, machen ein Fahrzeug für den Krankentransport unerläßlich. 

Und deshalb wird für die Anschaffung eines solchen Krankenwagens dringend Geld benötigt. Im Moment sind dafür 50 TEUR veranschlagt. Sehr viel Geld für ein relativ armes Land wie Togo, aber sicher nicht zu viel für ein relativ reiches Land wie Deutschland.

Wenn Sie gerne einen finanziellen Beitrag für den Kauf eine solchen Fahrzeuges leisten wollen, dann spenden Sie unter dem Stichwort: "Krankenwagen" einen Betrag Ihrer Wahl. Die Kontoverbindung finden Sie hier auf unserer Website unter "SPENDEN".

Den dazu passenden Artikel vom Autor der SVZ, Christian Koepke, finden Sie hier:

pdfSchwerin hilft Klinik in Togo Neu

Eröffnung des Hospital Braun

Hospital Braun öffnet seine Türen

Hospital Braun VogelperspektiveIn der Savanne des Dreiländerecks Togo/Ghana/Burkina Faso hat in dieser Woche das „Hospital Braun“ eröffnet. Ein Krankenhausbau, der durch Spenden der Greifswalder Unternehmerfamilie möglich wurde.
Lesen Sie den ausführlichen Bericht über Motivation, Randbedingungen und Visionen der Initiatoren dieses Gemeinschaftsprojektes vom Ehepaar Braun, IT Village und DAZ e.V., der am 07.01. 2021 in der Ostseezeitung, Ausgabe Greifswald und Umgebung, erschien. Autorin dieses Beitrages ist Anna Ziebarth.

pdfHospital Braun öffnet seine Türen Neu

Hospital Braun in Cinkassé

Hospital Braun in Cinkassé

In regelmäßigen Abständen erhalten wir Informationen nicht nur über die Projektarbeit von IT Village sondern auch über den Stand der Bauarbeiten am Hospital Braun in Cinkassé. Wie man in dem Video sieht, steht der Abschluss der reinen Bauarbeiten schon kurz vor dem Ende. Ihr seht hier den Bautenstand vom Juli 2020. Wer mehr davon wissen möchte, kann sich auch gerne die gerade eingestellte Präsentation zum Bau des Hospitals ansehen.

pdfPräsentation Hospital Braun Beliebt

Drohnenflug über das Hospital Braun

Drohnenflug über das Hospital Braun

Das Krankenhausprojekt mit dem Namen "Hospital BRAUN" , nach dem Namen der Sponsoren des Projekts wird von der NGO IT Village realisiert, in Partnerschaft mit der deutschen NGO DAZ e.V. Dieses Projekt unterstützt die bestehenden regionalen Strukturen des Gesundheitswesens. Es hilft der Bevölkerung der Region und der angrenzenden Nachbarländer eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu garantieren.
Gerade hat uns ein kleines Video erreicht, dass aus der Vogelperspektive einen Überblick über die Gesamtanlage gibt. Lust auf einen Drohnenflug über das Hospital?

mp4Drohnenflug Hospital Braun